Workshop: Portfoliogestaltung für Künstler*innen

Bei diesem Workshop wird gezeigt, wie man „low budget“, ohne gekaufte, komplizierte Grafik- und Layoutprogramme, nur mit kostenlosen Online-Tools eine Vermarktung der eigenen Arbeit bestreiten kann.

Zielgruppe sind Teilnehmer:innen, die sich mit ihrem Online-Auftritt bisher kaum auseinandergesetzt hatten. Also Künstler:innen aus eher nicht-digitalen Sparten, ältere Menschen und sehr junge Menschen, welche ein professionelleres Auftreten online anstreben. Der Workshop ist ein zwei Einheiten aufgeteilt, im ersten Termin (am 21.10., 17:00 – 20:00) werden Grundkenntnisse vermittelt und allgemeine Fragen beantwortet.

Zur Hausaufgabe werden die Erstellung der eigenen, persönlichen Inhalte, welche im zweiten Teil des Workshops (am 26.10. 17:00 – 20:00) evaluiert und unterstützend optimiert werden (Coaching).

Workshop-Themen
Wie geht richtige Dokumentation, was gehört in ein Portfolio, wie kann man ohne Expertenwissen dennoch ein optisch ansprechendes Portfolio mit kostenlosen Mitteln (Google Präsentationen oder PowerPoint) erstellen?

In der dritten Person über sich selbst zu schreiben ist ungewohnt. Das Thema „Artist Statement“ erläutert die Wichtigkeit seiner Funktion und bietet Unterstützung bei der Formulierung der Frage darüber, was das eigene Schaffen eigentlich ausmacht, um danach das individuelle Alleinstellungsmerkmal beschreiben zu können.

Der künstlerische Lebenslauf unterscheidet sich zum klassischen Lebenslauf und bedarf daher einer anderen Herangehensweise. Es wird erklärt, was relevant ist und wie der eigene Lebenslauf aufgebaut wird, damit er übersichtlich und damit informativ für den Betrachter, also potentiellen Kunden ist.

Workshopleitung: Bahzad Sulaiman, s:coop eG
Bahzad Sulaiman, Künstler und Performer. Er hat einen Bachelor-Abschluss in Bildhauerei von der Universität der Künste und einen Bachelor-Abschluss in Bühnenbild von der Theaterakademie in Damaskus. Im Juli 2019 erwarb er seinen Master-Abschluss in Bildender Kunst von der HBKsaar – Hochschule der Bildenden Künste Saar, wo er derzeit einen Lehrauftrag für Performance Art innehat.

Der Workshop ist kostenlos. Anmeldung unter info@scoop.vision.

Dieser Workshop findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Professionalisierung für Künstler*innen” statt, die von der s:coop eG und Dock11 gemeinsam veranstaltet wird.

Workshop Reihe “Professionalisierung für Künstler*innen”

Die Workshopreihe „Professionalisierung für Künstler*innen“ richtet sich speziell an Kunst- und Kulturschaffende im Saarland und der Großregion. Einmal im Monat finden online-Workshops und Vorträge statt, die zum Ziel haben, Kulturschaffende zu unterstützen und Fachwissen zu Themen der Professionalisierung und Selbstständigkeit zu vermitteln. Gleichzeitig wird so die Weiterentwicklung der Kultur- und Kunstszene im Saarland angetrieben.

Datum

21.10.2020

Uhrzeit

17:00 - 20:00